Cherchez parmi plus de 100 millions d'objets dans notre base de données de prix réalisés

Maillardus, O.
Vendu
Maillardus, O.
Vendu

À propos de l'objet

Maillardus, O.\nSermones de adventu, quadragesimales, domininicales cum aliis sermonibus. Sermones de stipendio peccati et gratiae praemio. 3 Tle. in 1 Bd. Lyon, J.de Vingle 1498. Mit großer schwarzgrundiger Druckermarke am Ende von Tl. II und zahlr. schwarzgrundigen Holzschnitt-Initialen. 6 nn., LXXVII num., 1 weißes, CXI (recte CXIII) num., 1 nn., CV num., 1 nn. Bl. (ohne die Lage AA = 8 nn. Bl. von Tl. II). Prgt. um 1900 (Leicht fleckig).\nGoff M 73. IGI 5974, 5979 und 5977. BMC VIII, 314, Anm. GW M 19985. BSB M-26. Baudrier XII, 305. - Zweiter Druck dieser Sammlung im Jahr der ersten Ausgabe, vom 5. November bis 10. Dezember 1498 hergestellt (der erste Druck war von Mai bis August gedruckt worden). - Der Franziskaner Olivier Maillard (geb. um 1430, gest. 1502) brachte es bis zum Beichtvater von Kaiser Karl V. und hat sich in der Kirchengeschichte als "gewaltiger, gesuchter und gefürchteter Volksprediger" (LThK VI, 798) einen Namen von bleibendem Ruhm erpredigt. Ähnlich wie später bei Abraham a Sancta Clara sind Maillards Sermone mit viel Unklassischem, Vulgären durchsetzt, was ihm von Jöcher (III, 49) den Tadel einbringt, er habe die Laster seiner Zeit "zuweilen mit fast lächerlichen Ausdrückungen, aufs hefftigste bestraffet." Tatsächlich geißelte er freimütig die Grausamkeiten des französischen Königs, und als einen entschiedenen Kämpfer gegen den päpstlichen Ablaßhandel in dessen Hochblüte kann man ihn diesbezüglich durchaus als Vorläufer Luthers bezeichnen. - Es fehlt die Tabula zum zweiten Teil (= Lage AA). - Erster Teil mit Wurmloch im Seitensteg (vereinzelt ganz geringe Buchstabenberührung), Titel des zweiten Teils mit altem, hs. Besitzvermerk; alle Teile gebräunt und fleckig. Kopfsteg tls. knapp beschnitten, wenige einzelne Buchstaben und Zahlen von Kolumnentitel und Pagina minimal angeschnitten. - Mod. Exlibris in Holzschnitt, entworfen 1960 von Charles Favet (1899-1982) für Augustin Seguin (1889-1965) aus der dritten Generation der französischen Industriellenfamilie der Seguin. - Der Einband stellt ein schönes Beispiel für eine gelungene historistische Buchdecke dar: beide Deckel mit Fileten in Rot, die auf den inkunabelzeitlichen Brauch des Reglierens anspielen, auf dem Rücken die Beschriftung "O. Maillardi - Sermones" mit Initialen "M" und "S" in Rot, beide mit Federwerk in Rot und Schwarz, und zwischen dem Titel und dem Erscheinungsjahr am Fuß ein großes Zierstück in Rot, alles in Deckfarben in feiner Ausführung auf die mit spanischen Kanten ausgestattete Pergamentdecke aufgemalt. - Second issue of this collection in the year of first edition, printed from November 5th to December 10th, 1498 (the first issue had been printed from May to August). - Lacks tabula to second part (= quire AA). - First part with wormhole at margin (occasionally affecting letters), title of second part with old ms. ownership entry; all parts browned and soiled. Upper margin partly closely trimmed, some letters and numbers of column titles and pagination minimally cut. - Modern exlibris for Augustin Seguin (1889-1965) from the third generation of the French Seguin industrialist family. - Vellum around 1900 (slightly soiled).
DE
DE
DE

*Merci de noter que le prix n'est pas recalculé à la valeur actuelle, mais se rapporte au prix final réel au moment où l'objet a été vendu.

*Merci de noter que le prix n'est pas recalculé à la valeur actuelle, mais se rapporte au prix final réel au moment où l'objet a été vendu.


Publicité
Publicité